Artikel

Zwei Kreismeistertitel für die DJK Friedberg


Zur Galerie

Nach gut einem Jahr Corona-Pause gingen die Nachwuchsleichtathleten der DJK Friedberg freudig und hochmotiviert bei den Kreismeisterschaften im Mehrkampf in Horgau an den Start.
Besonders erfolgreich schnitten Simon Schlesing im Vierkampf der M13 und Emilia Millekat im Dreikampf der W10 ab. Beide konnten freudestrahlend den Kreismeistertitel mit nach Hause nehmen. Emilia überzeugte mit tollen 8,33 Sekunden über 50 Meter, 3,76 Meter im Weitsprung und 33 Meter im Ballwurf, allesamt neue persönliche Bestleistungen. Simon gelangen gute 10,74 Sekunden im 75-Meter-Sprint und ein Satz auf 4,17 Meter im Weitsprung. Den Ball warf er auf hervorragende 42,50 Meter und die Hochsprunglatte überquerte er bei 1,32 Meter. Auch im optionalen 800-Meter-Lauf überzeugte er mit 2:34,31 Minuten und Platz eins. Damit erzielte er ebenfalls fünf neue Bestleistungen.
Niklas Felix in der M10 (eigentlich noch M9) absolvierte ebenfalls einen guten Dreikampf (Platz 14) und den zusätzlichen 800-Meter-Lauf. Hier erreichte er einen respektablen fünften Platz in 3:09,47 Minuten. Der gleichaltrige Jonas Eichhorn feierte sein Wettkampfdebüt. Gleich auf Anhieb gelang ihm Platz drei im Dreikampf. Seine Leistungen: 50 Meter in 8,26 Sekunden, Weit 3,55 Meter und Ball 31,50 Meter. Über 800 Meter lief er noch auf Platz acht.
In der W10 gingen neben Emilia auch noch Felicia Huber, Mia Hildenbrand und Lisa Schlesing an den Start. Für Felicia und Mia bedeuteten die Kreismeisterschaften ebenfalls Wettkampfpremiere. Felicia belegte im Mehrkampf Platz 9 (Weitsprung 3,35 Meter) und Mia wurde Fünfte mit guten 8,35 Sekunden über 50 Meter und 3,44 Meter im Weitsprung. Über 800 Meter belegte sie zudem in 3:01,51 Minuten Platz zwei.
Lisa Schlesing, eigentlich noch W9 und damit eine der Jüngsten, zeigte ebenfalls einen ordentlichen Dreikampf (Platz 19) und gefiel dabei mit 2,61 Meter im Weitsprung.
Ebenfalls in die Wettkampfsaison eingestiegen ist Tim Mahl. Beim BLV-Restart-Meeting in München Mitte Juni gelangen ihm 2:04,51 Minuten über 800 Meter in seinem ersten Jahr in der Altersklasse der Männer. Damit belegte er Rang sieben in einem hochklassigen Feld.

Autor: Karin Wiegmann (07.07.2021)