Artikel

Tim Mahl läuft zum Bayerischen Titel


Zur Galerie

Zu seinem bisher größten Erfolg lief am vergangenen Wochenende Tim Mahl von der DJK Friedberg. Bei den aufgrund von Corona in den September verschobenen Bayerischen Meisterschaften in Erding konnte sich der 19-jährige BWL-Student zum ersten Mal einen Bayerischen Einzeltitel sichern. Dabei waren die äußeren Bedingungen alles andere als perfekt. Regen und äußerst kühle Temperaturen am ersten Tag sorgten nicht gerade für ein Wohlfühlambiente für Leichtathleten. Tim Mahl ließ sich davon aber nicht beirren. Über 1500 Meter steigerte er seine Bestzeit von 4:31 Minuten auf herausragende 4:16,67 Minuten und sicherte sich vor Timo Estenfelder von der LG Main Spessart in 4:17,62 Min. in einem taktisch geprägten Rennen die Goldmedaille in der U20. Damit nicht genug trat er am Tag darauf auch noch über 800 Meter an. Motiviert von seinem Golderfolg legte er auch hier ein bravouröses Rennen hin und schnappte sich in neuer persönlicher Bestzeit von 2:00,89 Minuten die verdiente Bronzemedaille. Für ihn hat sich damit das harte Training von bis zu sechs Mal pro Woche und die Motivation auch während des Corona-Lockdowns mehr als ausgezahlt. Auch für Anna-Luisa Spatz hat sich die Fahrt nach Erding gelohnt. Über 200 Meter der weiblichen Jugend U20 zog sie mit 26,89 Sekunden ins Finale ein. Hier lief sie mit 26,40 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit und holte sich den respektablen fünften Platz. Damit geht auch für sie eine äußerst erfolgreiche Saison zu Ende.

Autor: Karin Wiegmann (13.10.2020)